Topliste der Scanner der Buchmacher Surebets

Welche Surebets sollte man meiden

Unsere ganze Website ist der Arbitrage und ihrer verschiedenen Arten (den Surebets, den Mitten, den Value Bets) gewidmet. In diesem Artikel möchten wir den Surebets detailliert erklären, auf die man nicht setzten dürfte und um die man einen großen Bogen machen sollte. Obwohl es schon um Surebets handelt, gelten dieselben Regeln auch für andere Arbitrage-Arten.

Surebets mit einem hohen Ertragsprozent

Man sollte Surebets meiden, deren Ertrag 5% überschreitet. Um darauf zu setzen, sollte man sicher sein, dass das Wettbüro den Einsatz nicht zurückerstattet, mit der Begründung, in die Wettbüro-Reihe hat sich ein Druckfehler eingeschmuggelt. Nur erfahrene Wettprofis können berechnen, für welche Wetteinsätze von den Wettanbietern ausgezahlt werden und für welche das Geld zurückgegeben wird. Warum ist eine Rückzahlung gefährlich? Es wäre gut, wenn es dem Spieler zugunsten kommt, d.h. auf einem Weg wird das Geld zurückgezahlt und auf dem anderen Weg wird der Gewinn ausgezahlt. Im umgekehrten Fall, was öfters geschieht, wird ein Weg die Rückzahlung und der andere den Verlust bedeuten. Das ist kein Murphys Gesetz. In der Regel wird das Geld wegen einer falsch berechneten Wettquote zurückgegeben, was eigentlich zur Entstehung einer Surebet führt. Jedes Wettbüro darf nach seinen eigenen Regeln einen solchen Wetteinsatz annullieren. Wenn Sie doch eine Surebet mit einem hohen Prozentsatz nutzen möchten, sollten Sie darauf lediglich einen kleinen Betrag setzen.  

Eine weitere Tatsache besteht darin, dass manche Wettbüros ihre Wettquoten absichtlich zu hoch ansetzen, um Profi-Spieler schnell zu enttarnen; als Nächsten werden ihre Benutzerkonten gesperrt oder ihre Limite herabgesetzt. Später können diese Wettbüros diesen Einsatz ganz einfach annullieren, die Falle hat bereits zugeschnappt.

Arbs in den Wettbüros mit unterschiedlichen Regeln für Einsatzberechnung

Es ist kein Geheimnis, dass jedes Wettbüro seine eigenen Spielregeln hat. Wie werden Surebets dadurch beeinflusst? Nehmen wir ein Basketball- oder ein Eishockey-Spiel mit Nachspielzeit als Beispiel. Ein Wettbüro wird den Sieg in der regulären Spielzeit, das andere Wettbüro wird einen in der Nachspielzeit erzielten Sieg anerkennen. Unterschiedliche Regeln gibt es nicht nur für die Nachspielzeit, sondern auch für das Ausfallen oder Verlegen des Spiels. Manche Wettbüros zahlen das Geld sofort zurück, die anderen warten 24 Stunden bis zum Wiederanspiel des unterbrochenen Spiels. Einige Wettbüros legen eine 48 Stunden lange Wartezeit fest. Welche Folgen haben solche Regeln? Wenn ein Spiel unterbrochen wurde und morgen nachgespielt wird, so wird ein Wettanbieter auf einem Weg das Geld zurückzahlen und das zweite Wettbüro wird  den Einsatz entsprechend dem Nachspiel-Ergebnis berechnen. Es wäre gut, wenn dies dem Spieler zugunsten kommt. Und wenn nicht? Wir reden doch von sicheren Wetteinsätzen mit einem garantierten Gewinn.

Surebets in nicht geprüften Wettbüros

Die Spieler, welche Kunden von wenig bekannten Wettbüros sind, können Schwierigkeiten während der Zusammenarbeit bekommen: gewinnbringender Wetteinsatz wird ohne ersichtlichem Grund annulliert, das Konto wird gesperrt, die Geldmittel lassen sich vom    Benutzerkonto nicht abheben usw. Normalerweise kann überhaupt niemand die Lösung solcher Probleme beeinflussen, der Unterstützungsdienst lässt die Anfragen unbeantwortet usw. Solche Vorgehensweise ist vor allem für faule, wenig bekannte Online-Büros üblich. Deshalb sollte man Wettanbieter sorgfältig wählen und nur in den geprüften, angesehenen Wettbüros, die sich keine Betrügereien erlauben, einsetzen.

Arbs max

Beschränkungen der Maximaleinsätze

Die gibt es in der Regel, wenn hohe Beträge eingesetzt werden. Bevor eingesetzt wird, sollte man  prüfen, was für Maximaleinsätze jedes Wettbüro hat: diese können sich wesentlich unterscheiden. Wenn der Spieler das nicht macht, geht er das Risiko ein, dass einer der Einsätze von keiner Surebet abgedeckt wird. Manche Wettbüros, z.B. Pinnacle, geben Maximaleinsätze neben dem Einsatz-Fenster an. In manchen Wettbüros ist diese Information nur auf Anfrage beim Unterstützungsdienst zugänglich. Normalerweise haben Spitzenbeträge-Spiele (wie Fußballspiele der führenden europäischen Ligen) hohe Maxima, einige davon können sogar 100 000 Euro überschreiten. Spiele der dritten bzw. Junior-Ligen haben eher bescheidene Maximaleinsätze.

Surebets in einem Wettbüro

Man sollte keine Surebets in einem einzigen Wettbüro bilden. So ein Wetteinsatz wird den Fachleuten dieses Wettbüros ziemlich schnell verdächtig erscheinen. Je länger Sie unsichtbar bleiben, desto länger bleiben Sie unentdeckt. Wir empfehlen dringend, sich an diese Regel zu halten, auch wenn der imaginäre Gewinn Ihnen nicht besonders gefällt.

Hohe Einsätze auf Surebets

Die Höhe des Gewinns hängt wesentlich von der Höhe seines Wetteinsatzes ab. Da an den Arbitrage-Wetten oft obligatorische Wettanbieter teilnehmen, sollte man gerade bei ihnen den größten Teil seiner Bank lassen. Ein Wetteinsatz sollte einen Teil der Bank darstellen: je kleiner ein Einsatz ist, desto weniger fällt er dem Wettanbieter auf. Das hilft, das Risiko der Zurückzahlung oder des Verlustes eines wesentlichen Teils der Bank zu minimieren. Man sollte nicht voreilig sein und die ganze Bank nicht auf eine „große“ Surebet setzen. Nachdem Sie auf eine Arbitrage-Wette gesetzt haben, gehen Sie zur nächsten weiter. Man sollte keine zusätzliche Einsätze auf eine und dieselbe Position tätigen: das weckt Verdacht bei dem Wettanbieter.

Fazit

Heute stellen Arbs für viele Spieler die Hauptstrategie dar, aber diese Strategie wird Ihnen keine Gewinngarantie geben, weil es zu viele Klippen gibt. Sie sollten immer daran denken, dass Wetteinsätze auf Surebets zum Herabsetzen bzw.  zur Sperre des Kontos und zur Ablehnung des Geldabhebens führen. Setzen Sie auf keine Surebets von Benutzerkonten, die für Sie wichtig sind, aus: solche Wetteinsätze können diese Konten vernichten. Ob Sie mit Surebets Ihr Geld verdienen möchten oder nicht, ist Ihre persönliche Entscheidung, aber Vorsicht wäre allen zu empfehlen.