Topliste der Scanner der Buchmacher Surebets

Qual der Wahl: Polnische Mitten und negative Mitten im Sportwetten

Bei der Wahl einer Wette-Strategie sollte es klar sein, welche Methode für ROI (Return of Investment), und für Ihre persönliche Bequemlichkeit am besten geeignet wäre. Die Mitten nicht nur ermöglichen es, nicht nur das Risiko der Bankverluste zu reduzieren, sondern auch führen mittel- und langfristig zu einer stabil positiven Kontobilanz. Und hier wären die vielversprechendsten Polnische Mitten und negative Mitten vom Nutzen als die effektivste, aber zugleich begreifliche Spielstrategien.

Was ist eine Polnische Mitte?

Das Wesen einer Polnischen Mitte (PM) besteht in der Überlappung von beiden Sure Bets der Anzahl von Spielausgängen (3 von 4), die dem Wetter offensichtlich Gewinn bringen. Rein mathematisch erzielt man 75% Chance, was an sich eine gute Menge ist. Aber auch ein Verlust verursacht unter Verwendung dieser Strategie keine schweren Schäden. Die Rentabilität einzelner Anwendung wird etwa 12 bis 15% sein, im Fall des Scheiterns beträgt der Minus nicht mehr als 20%.

Vereinfachend spricht man von einer Polnischen Mitte in den folgenden Fällen:

  • Zuerst wird nach dem Asiatischen Handicap gewettet, wo die Einsätze in zwei Teile (die Berechnung wird abhängig von den Bedingungen für den gesamten Einsatz oder Halbeinsatz berechnet) verteilt werden - mit der Hauptwette auf dem Favoriten;
  • Die zweite Wette liegt auf dem negativen Spielausgang (Remis oder Sieg der 2. Mannschaft).

 

Man muss unbedingt die Quote beachten - beide Sure Bets der Mitte müssen gleich sein. In diesem Fall soll man beim Verlust nur geringen Schaden erwarten.

Wichtig zu wissen! Polnische Mitten sind nicht reine Surebets, die einem Buchmacher wie eine gewöhnliche Einzelwette aussehen, daher wird der Wetter seitens des Buchmachers nicht bestraft. Der einzige Scanner, der mit Polnischen Mitten arbeitet, heißt OddStorm.

Negative Mitten

Um es einfach auszudrücken, ist die negative Mitte etwas ähnlich wie Polnische Mitte, aber in der Tat unterscheidet sie sich durch geringfügig höhere Gewinne. Die wichtigsten Punkte sollten sich auf Nicht-Konvergenz der Einsätze in Betracht gezogen werden. In diesem Fall muss das Sportereignis eine hohe Quote haben, um vollständig den möglichen Verlust hereinzuholen.

Das Wesen der Strategie ist die Bildung der Mitte basierend auf Quoten, die die obere (wahrscheinliche) und die untere (etwas weniger wahrscheinliche) Grenze darstellt. Die Quoten können keine Sure Bets bilden. Gerät der Wetter in eine Mitte, erhält man sobald eine große Summe - denn beide Surebets statt einer aktiv werden, wie im Fall der Polnischen Mitte, oder Surebet-Strategie. Dementsprechend wird der Verlust zu einer Niederlage beiden Einsätze. Aber es gibt eine andere Art und Weise, durch eine negative Mitte zu wetten, die die Anzahl der Verluste bei ungünstigen Ergebnis reduzieren lässt:

  • Auf dem mehr wahrscheinlichen Spielausgang (obere Sure Bet) wettet man mehr im Verhältnis zu der Quote;
  • Auf dem weniger wahrscheinlichen Spielausgang (untere Sure Bet) wettet man mit seinem restlichen Bankguthaben.

Es ist ein wenig wie eine Surebet, aber es besteht ein wichtiger Unterschied in der Größe von Wetten. So wird es möglich, das Risiko des Verlustes zu kompensieren (oder wesentlich reduzieren), oder bei der oberen Sure Bet einen guten Gewinn zu erhalten.

Wichtig zu wissen! Die negative Mitte, sowie Polnische Mitte, bezieht sich auf einer Teilarbitrage, was Sanktionen von Buchmachern nicht voraussieht. Der Buchmacher weist den Spieler zu normalen Wettern.

Welche Methode muss man wählen?

Wenn die Wahl zwischen einer Polnischen Mitte und einer negativen Mitte besteht, ist es wichtig zu verstehen - trotz einiger Ähnlichkeiten unterscheiden sie sich stark nach dem Gewinn. Da die Mitten zu hohen Quoten nicht passend sind, werden nur negative Mitten einen positiven ROI zeigen.

Polnische Mitten (PM) haben eine etwas größere Anziehungskraft für Wetter, vor allem wenn man noch nicht ein hohes Maß an Geschicklichkeit erreicht hat. Strategie ist mit stabiler ROI auf kurzer und mittlerer Distanz bemerkenswert, und, vor allem - sie ist einfach zu analysieren. Zur gleichen Zeit werden Polnische Mitten mathematisch viel vorteilhafter:

  • 75 von 100 Wetten bringen über 12,5% Gewinn;
  • 25 von 100 Wetten bringen ein Minus von 18,75%.

Für eine 200 USD große Wettebank wird der Gesamtertrag bei Polnischen Mitten 875 USD sein, was 4,38% des ROI beträgt. Bei den Vorspiel-Strategien werden Polnische Mitten optimal für Wetter jedes Niveaus, vom Anfänger bis zum Profi. Polnische Mitten findet man auch bei Live-Surebets, vor allem in den dynamischen Sportarten, wo sich Totals und Handicaps schnell bewegen - Tennis, Fußball, Basketball. Dies ermöglicht es, Scanner zu verlassen und einfache Websites von Wettanbietern zu verwenden.

Bei den negativen Mitten ist es alles ein wenig einfacher. Bei der Vorspiel-Strategie kann die negative Mitte auch in dynamischen Sportarten erscheinen (es wäre nutzlos, nach sie bei Cricket oder Golf zu suchen), aber es gibt eine Einschränkung: Sie müssen sicherstellen, dass die Quote nicht die Sure Bet-Quote ist und beide Einsätze spielen können. Trotz des fast vollständigen Mangels an positiven Mitten, auch sie kann man erkennen. Bei Live-Surebets ist es ein bisschen zu schwierig wegen der Dynamik von negativen Mitten, die diese von Polnischen Mitten übersteigt.

Wenn Sie aufgrund von dieser Strategie wetten, legen Sie einen großen Wert auf die Quoten. Aber man muss nicht vergessen - Mitten sind keine Garantie des Gewinnens.